Ein Highlight des Außengeländes

Die Pferde

Zwischen Steppe und Wald grast eine Herde Wildpferde.

Die Schöninger Speere

Auch im Außenbereich des paläon tauchen Sie in eine Zeit von vor etwa 300.000 Jahren ein. Denn so wie die Parkanlage gestaltet ist, könnte die Umgebung ausgesehen haben, als die frühmenschliche Jägergruppe auf der Suche nach Beute durchs Land zog. Hier gibt es einiges zu entdecken: Auf einem Erlebnisparcours mit verschiedenen interaktiven Stationen können Kinder die Natur spielerisch mit anderen Augen wahrnehmen.

Magda und Heimweh

Ein Highlight des Außengeländes sind die zwei Przewalski-Pferde Magda und Heimweh. Die Tiere kamen aus Zuchtprogrammen aus Münster und der Döberitzer Heide ans paläon und verdeutlichen als letzte Vertreter echter Wildpferde das Leben am eiszeitlichen See in Schöningen.

Paläon

Forschungs- und Erlebniszentrum
Schöninger Speere
Paläon 1
38364 Schöningen

Telefon 05352-96914-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!