Moderne Baukunst trifft auf urzeitliche Geschichte

Die Architektur

Von weither sichtbar ragt das paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere aus der Landschaft und signalisiert den Ort als bedeutende archäologische Fundstelle.

Von Zürich nach Schöningen

Das moderne Gebäude wurde vom renommierten Züricher Architekturbüro Holzer Kobler Architekturen entworfen. Die Außenhaut des paläon wirkt wie ein überdimensionaler Spiegel, der die umgebende Landschaft reflektiert und somit eins mit der Umgebung wird. Durch großformatige, scharfe Einschnitte in die Hülle werden weitläufige, faszinierende Ausblicke zur Fundstelle der Speere und zur Grube des Braunkohletagebaus, zu der nahen Waldlandschaft und zu den weidenden Wildpferden inszeniert. Die Parkanlage wurde von den Berliner Landschaftsarchitekten Topotek 1 erschaffen. Die ausdrucksstarke Architektur verbindet künstliche und natürliche Landschaft und wird somit zur Landmarke für Kultur und Wissen. Die Szenografie der Ausstellung stammt ebenfalls von Holzer Kobler Architekturen.

Paläon

Forschungs- und Erlebniszentrum
Schöninger Speere
Paläon 1
38364 Schöningen

Telefon 05352-96914-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!