Forschung

Schöningen hat in der archäologischen Fachwelt einen großen Namen. Wissenschaftler aus der ganzen Welt beteiligen sich an Ausgrabung und Forschung.

Die Speere und andere Holzgeräte machen die Fundstelle zu einem weltweit einzigartigen Ort, an dem man erfährt, wie der Homo heidelbergensis vor etwa 300.000 Jahren gelebt und gejagt hat. Doch nicht nur die einzigartigen Waffen geben Aufschluss über das Verhalten und die Lebensumstände unserer Vorgänger. An drei großen Fundplätzen rund um den Tagebau wurden mittlerweile aussagekräftige Knochen von charakteristischen Tieren aus jener Zeit gefunden, wie zum Beispiel von Pferden, Bären, Fischen, Reptilien und Mäusen. Dazu gehören aber auch so exotische Arten wie Auerochsen oder Waldelefanten. Die zahlreichen Funde geben nicht nur Aufschluss über das Leben unserer Vorfahren, sondern können auch ein präzises Bild der damaligen Flora und Fauna rekonstruieren.

Zurzeit forscht und gräbt ein Team aus Archäologen, Mitarbeitern und Studenten an der Fundstelle, um ein lebendiges Bild von den ersten Menschen Niedersachsens entstehen zu lassen.

Die Ausgrabungen werden seit 2010 vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege in Hannover und der Eberhard Karls Universität Tübingen fortgesetzt. An der Aufarbeitung und Auswertung der Grabungen sind zahlreiche Kooperationspartner aus dem In- und Ausland beteiligt, darunter die Rijksuniversiteit Leiden, die Leuphana Universität Lüneburg (Palynologie), das Senckenberg Forschungsinstitut und das Naturmuseum Senckenberg in Frankfurt am Main, die Leibniz Universität in Hannover (Geologie), das Labor für quartäre Hölzer Langnau (Holzanatomie) sowie im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz.

Fotos: Landesamt für Denkmalpflege Hannover

dienstags bis sonntags sowie feiertags

10 bis 18 Uhr

 

An folgenden Tagen bleibt das Forschungs- und Erlebniszentrum geschlossen:

Heiliger Abend, 24. Dezember;
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember;
Silvester, 31. Dezember
Öffnungszeiten 1. Januar: 12 bis 18 Uhr

Erwachsene12,00 Euro
Ermäßigte8,50 Euro
Gruppe Erwachsene9,50 Euro
Gruppe Ermäßigte6,50 Euro
Jahreskarte Erwachsene38,00 Euro
Jahreskarte Ermäßigte24,00 Euro
Familienkarte29,00 Euro
Führungen Erwachsene30,00 Euro
Führungen Ermäßigte25,00 Euro
Führungen Einzelpers.2,50 Euro

paläon
Forschungs- und Erlebniszentrum
Schöninger Speere
Paläon 1
38364 Schöningen
Telefon 05352.96914-0
info@palaeon.de

Das gesamte Gebäude, das Café und die Terrasse sind barrierefrei für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Anfahrt mit dem Auto ist zu empfehlen. Am paläon sind spezielle Parkplätze ausgewiesen.

Das paläon ist GEO-Partner .
Deshalb erhalten Sie nach Vorlage ihrer GEOcard einen ganz besonderen Vorteil: 2 Tickets zum Preis von einem!