Die Internationalen Steinzeitspielen 5. August 2018

CHAMPION GESUCHT- MACH MIT BEI DEN INTERNATIONALEN STEINZEITSPIELEN  

Anschleichen, Laufen, schnelles Reagieren und natürlich zielgenaues Werfen und Schießen: All das musste ein Jäger beherrschen. Auch schon vor 300.000 Jahren. Das belegen die Schöninger Speere. Mit den ballistisch ausgefeilten Jagdwaffen gelang es dem steinzeitlichen Ahnen, erfolgreich Großwildjagden durchzuführen. Auf dem Speiseplan standen Hirsche, Vögel und natürlich – ganz oben – Wildpferde.

In der Neuzeit angekommen bietet das paläon am 5. August beim paläon-Erlebnistag fünf Disziplinen zu den 3. Internationalen Steinzeitspielen. Die 1. Sportart ist natürlich die Hausdisziplin, das Speerwerfen. Wer mit den originalgetreuen Repliken der Schöninger Speere am weitesten wirft, kann sich am Ende auf dem Siegertreppchen ganz weit oben wiederfinden – und einen echten Bogen gewinnen.

Als zweites muss sich der „Paläonike der Neuzeit“ im Hindernisparcours unter Beweis stellen, mit welchem Geschick er sich in einer bestimmten Zeit auf einer Slackline bewegen kann – denn auch das macht einen guten Jäger aus. 

Disziplin Nr. 3 wurde vor etwa 18.000 Jahren das erste Mal in Europa praktiziert und ist eine jägerische Weiterentwicklung des Speerwerfens – das Speerschleudern. Beeindruckende Distanzen können mit dem auf den ersten Blick simplen Wurfgerät erreicht werden. Die Schleuder katapultiert den Speer durch die Hebelwirkung bis zu 70 Meter weit – so derzeitiger paläon-Rekord. Getroffen werden sollen Nachbildungen der Wollnashörner auf dem paläon Gelände.

Disziplin 4 verspricht nicht nur Punkte auf dem Weg zum Weltmeistertitel, sondern auch viel Spaß. Als jüngste der paläon-Zielsportarten ist das Bogenschießen gerademal 14.000 Jahre alt. Das belegen zahlreiche Feuersteinspitzen, die von Archäologen gefunden wurden. Geschossen wird im Forschungs- und Erlebniszentrum auf eine Zielscheibe. Um Geschwindigkeit geht es bei Sportart Nummer 5: Das Laufen von 75 Metern auf Zeit.

Von 10 bis 13 Uhr können Besucher an den einzelnen Stationen im freien Training üben. Gestartet werden die 3. Internationalen Steinzeitspiele um 13 Uhr in getrennten Altersgruppen.

Sportlich gekämpft wird bis 16.30 Uhr, nach der Auswertung winken Preise bei der Siegerehrung um 17 Uhr.

Der 5. August steht wieder ganz unter dem Motto Entdecke den UrMensch in Dir.

Wer sich nicht im steinzeitlichen Wettstreit ausprobieren möchte, kann Sommercamp, Multivisionsshow, die spannende Ausstellung und die aktuelle Sonderausstellung, den Eiszeitoo und das Besucherlabor erkunden. 

 


Beginn: 10 Uhr

Beginn Steinzeitspiele: 13 Uhr

Kosten: Der Eintritt zu Ausstellung und die Teilnahme an den Steinzeitspielen ist frei 


dienstags bis sonntags sowie feiertags

10 bis 18 Uhr

 

An folgenden Tagen bleibt das Forschungs- und Erlebniszentrum geschlossen:

Heiliger Abend, 24. Dezember;
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember;
Silvester, 31. Dezember
Öffnungszeiten 1. Januar: 12 bis 18 Uhr

Erwachsene12,00 Euro
Ermäßigte8,50 Euro
Gruppe Erwachsene9,50 Euro
Gruppe Ermäßigte6,50 Euro
Jahreskarte Erwachsene24,00 Euro
Familienkarte29,00 Euro
Führungen Gruppe Erwachsene30,00 Euro
Führungen Einzelpers.3,00 Euro

paläon
Forschungs- und Erlebniszentrum
Schöninger Speere
Paläon 1
38364 Schöningen
Telefon 05352.96914-0
info@palaeon.de

Das gesamte Gebäude, das Café und die Terrasse sind barrierefrei für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Anfahrt mit dem Auto ist zu empfehlen. Am paläon sind spezielle Parkplätze ausgewiesen.