Fenster in die Archäologie - 2. Auflage jetzt verfügbar

21.11.2014

Dr. Florian Westphal, Dr. Monika Bernatzky, Dr. Henning Zellmer und Rolf-Dieter Backhauß präsentieren im paläon-Shop die 2. Ausgabe "Fenster in die Archäologie".

Die erste Auflage des von der Kreisarchäologie Helmstedt herausgegebenen allgemeinverständlichen Archäologie-Buches „Fenster in die Archäologie – 300 000 Jahre Geschichte im Braunschweiger Land rund um den Elm“ ist nach nur 1 ½ Jahren nahezu vergriffen. Dank einer nochmaligen Förderung durch den Förderverein Schöninger Speere – Erbe der Menschheit e.V. konnte nun eine zweite Auflage realisiert werden, die rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft fertig gestellt ist und heute im paläon präsentiert wurde.
Vor allem im paläon erwies sich das Buch als Renner, das zahlreiche Besucher erwarben, um sich mit der reichen Archäologie-Landschaft des südöstlichen Braunschweiger Landes vertraut zu machen.
Gute Lesbarkeit, reiche Bebilderung und ein gelungenes Layout zeichnen das handliche, 200 Seiten umfassende Buch aus. Fünf Archäologen, die seit vielen Jahren in der Region tätig sind, ein Geologe und eine Anthropologin berichten verständlich und nachvollziehbar aus ihren Forschungsfeldern. Deutlich wird, dass das Land rund um den Elm ein Land der Begegnung war, in dem  kulturelle Impulse aus allen Himmelsrichtungen ein intensives Miteinander und ständige Innovation ermöglichten.
Die Kapitel widmen sich dem Projekt rund um die  300 000 Jahre alten Schöninger Speere, der innovativen Kultur der ersten Bauern vor 7500 Jahren, den faszinierenden Erdwerken und Großsteingräbern des 4. vorchristlichen Jahrtausends. In die Bronzezeit führt der Beitrag über das Forschungsprojekt an der Hünenburg bei Watenstedt, wo ein bedeutendes Herrschaftszentrum mit florierendem Metallhandwerk bestand. Ein weiteres Kapitel widmet sich dem Mittelalter und der Zeit der Herrschaft Kaiser Lothars III. von Süpplingenburg, der im Dom zu Königslutter begraben ist. Für kurze Zeit rückte die Region in das Zentrum des mittelalterlichen Reiches. Vorgestellt wird eine auf das Textilhandwerk ausgerichtete Siedlung, die die einfachen Lebensbedingungen der abhängigen Landbevölkerung aufzeigt.
Zum Erfolg des Buches haben nicht unwesentlich die liebevoll gestalteten Illustrationen von Thomas Berendt beigetragen, die die Lebenswelten der unterschiedlichen Epochen nachvollziehbar machen. Ein praktischer Teil zum Schluss bietet zahlreiche Tipps für den Besuch von  Museen, archäologischen Denkmälern und Lehrpfaden.


dienstags bis sonntags sowie feiertags

10 bis 18 Uhr

 

An folgenden Tagen bleibt das Forschungs- und Erlebniszentrum geschlossen:

Heiliger Abend, 24. Dezember;
1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember;
Silvester, 31. Dezember
Öffnungszeiten 1. Januar: 12 bis 18 Uhr

Erwachsene12,00 Euro
Ermäßigte8,50 Euro
Gruppe Erwachsene9,50 Euro
Gruppe Ermäßigte6,50 Euro
Jahreskarte Erwachsene38,00 Euro
Jahreskarte Ermäßigte24,00 Euro
Familienkarte29,00 Euro
Führungen Erwachsene30,00 Euro
Führungen Ermäßigte25,00 Euro
Führungen Einzelpers.2,50 Euro

paläon
Forschungs- und Erlebniszentrum
Schöninger Speere
Paläon 1
38364 Schöningen
Telefon 05352.96914-0
info@palaeon.de

Das gesamte Gebäude, das Café und die Terrasse sind barrierefrei für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Anfahrt mit dem Auto ist zu empfehlen. Am paläon sind spezielle Parkplätze ausgewiesen.

Das paläon ist GEO-Partner .
Deshalb erhalten Sie nach Vorlage ihrer GEOcard einen ganz besonderen Vorteil: 2 Tickets zum Preis von einem!